Meldungen

Blog: Neue Software-Kurzbeschreibungen 2016-01

Ein wenig Frischfutter am Jahresanfang:

Angelegt: 2016-01-25 22:01:38, geändert: 2016-01-25 23:01:58 von Götz Hoffart

Blog: Ohne Ethernet-Karte ins Internet

Wer den 68k-Mac ins Netz der Netze hieven will, aber keinen Erweiterungssteckplatz für eine Steckkarte (frei) hat, der kann zur MacIP-Lösung via LocalTalk greifen:

Man braucht dafür ein Gerät, das die IP-Pakete aus den DDP-Paketen ein- und auspackt - etwa ein Cisco 1003, das wohl kleinste und sparsamste Gerät dafür. Keine 5W Stromverbrauch, lüfterlos, stabiles Gehäuse, zuverlässig.

Warum die ganze Werbung? Auf eBay gibt es grad wieder ein knappes Dutzend, vom Händler, für unter 12 €. Nein, ich bin nicht verwandt oder verknüpft, ich will nur ein paar mehr 68k-Macs im Netz sehen :-)

Einkaufsliste

Falls der Cisco ohne PCMCIA-Speicherkarte zum booten daherkommt, dann am besten noch eine passende Karte mitkaufen:

Bei Fragen zum IOS mit AppleTalk-Unterstützung: mich anschreiben.

Voraussetzungen

Cisco 1003 kaufen, Netzteil anschließen, PCMCIA-Speicherkarte rein, 10 Zeilen Konfiguration, LocalTalk-Ethernet-Adapter ranklemmen, und das ganze an den eigenen Internet-Router anschließen, fertig. Der Gesamtaufbau braucht einen Sonntagnachmittag, wenn man das noch nie gemacht hat, aber hinterher ist der ganze 68k-Zoo im Netz!


             +--------------------+
             |   Internet-Router  |
             | (etwa DSL-Router)  |
             +---------+----------+
                       | <- Ethernet
             +---------+----------+
             |     Ethernet-      |
             |     Switch         |
             +---+------------+---+
                 |            |
     Ethernet -> |            | <- Ethernet
      +----------+----+     +-+-------------+
      |  Cisco 1003   |     | LocalTalk-    |
      |  MacIP-Gate   |     | Eth.-Bridge   |
      +---------------+     +------------o--+
                                         |
                                         | <- LocalTalk-Kabel
                                         |      +-------------+
                                         \......|+-----------+|
                                                ||           ||
                                                || 68k-      ||
                                                || Mac       ||
                                                ||           ||
                                                |+-----------+|
                                                |      +----+ |
                                                |             |
                                                |             |
                                                +-------------+

Der 68k-Mac mit MacTCP packt die IP-Pakete in DDP-LocalTalk ein, schickt sie zur LocalTalk-Ethernet-Bridge, die sie nach Ethernet wandelt. Der Cisco puhlt die IP-Pakete aus DDP raus und schickt sie zum Zielnetz, d.h. ins LAN oder ins Internet. Und vice versa.

Siehe auch:

Angelegt: 2015-06-07 15:06:46, geändert: 2015-06-07 15:06:30 von Götz Hoffart

Blog: Lode Runner

Leider verstarb kürzlich der Schaffer des einfach-genialen Lode Runner Spiels, Doug Smith. Lode Runner kam zuerst für den Apple II heraus, aber bald auch schon für den Macintosh 128k. Es war eines der ersten Spiele mit integriertem Level-Editor. Ich hing leider irgendwo bei Level 24 oder so fest ...

Wer nach »New Game« die Maussteuerung oder Tastaturbedienung sucht: i = nach oben, k = nach unten, j = nach links, l = nach rechts, u = links zappen, o = rechts zappen

Lode Runner Screenshot  Lode Runner Screenshot  Lode Runner Screenshot 
Angelegt: 2014-09-17 21:09:25, geändert: 2014-09-17 21:09:14 von Götz Hoffart

Blog: Programmierumgebungen

In der Software-Sparte kamen METAL, Mops und MacOberon als Programmierumgebungen für BASIC, OOP-Forth sowie Oberon hinzu.

Angelegt: 2014-04-18 17:04:28, geändert: 2014-04-18 17:04:43 von Götz Hoffart

Blog: Schnittstellen-Auflistung erweitert

Die Schnittstellen-Beschreibung für externe Schnittstellen der Würfelmacs (Mac Plus, SE, SE/30, Classic etc.) wurde erweitert.

Angelegt: 2014-03-24 01:03:08, geändert: 2014-03-24 01:03:06 von Götz Hoffart

Blog: A/UX-Emulator

Der erste Emulator, der A/UX starten kann: Shoebill. Zuerst nur A/UX 1.x und 2.x Inzwischen kann er A/UX 1.x, 2.x und 3.0.0 laufen lassen, zunächst noch ohne Floppy-, Sound- und Netzwerkunterstützung, aber das soll in Arbeit sein:

Shoebill is an all-new, BSD-licensed Macintosh II emulator designed from the ground up with the singular goal of running A/UX.
Shoebill requires a OS X, a Macintosh II, IIx or IIcx ROM, and a disk image with A/UX installed. [...] Shoebill 0.0.2 is available, and it supports A/UX 3.0.0! And you no longer need to supply your own kernel.

Angelegt: 2014-02-27 21:02:54, geändert: 2014-04-26 22:04:04 von Götz Hoffart

Blog: Noch'n Spiegel von knubbelmac.de: Offenburg

Neben ffm.mirror.knubbelmac.de in Frankfurt am Main gibt es nun auch og.mirror.knubbelmac.de in Offenburg als weiteren Spiegel von knubbelmac.de. Danke an Patrik Schindler für die Zurverfügungstellung einer VM.

Angelegt: 2013-12-12 20:12:47, geändert: 2014-03-24 01:03:50 von Götz Hoffart

Blog: Mehr Umpf auf der Leitung.

Seit heute ist knubbelmac.de jetzt mit 7,5 MBit/s statt 4 MBit/s ans Internet angebunden.

Angelegt: 2013-10-17 20:10:54, geändert: 2014-03-24 01:03:25 von Götz Hoffart

Blog: Chat für 68k-Mac-Freunde

Wer mit anderen 68k-Mac-und-frühe-PowerPC-Freunden diskutieren oder plaudern will, kann dies auf irc.knubbelmac.de, Port 61667 (sic!), Channel #knubbelmac tun. Man kann mit vielen verschiedenen IRC-Programmen daran teilnehmen:

68k-Mac
ircle (V.2.1, V.1.5.6), MacIRC, Snak
PowerPC-Macs mit Mac OS 7-9
ircle, Snak
PowerPC-Macs mit Mac OS X
Snak, Konversation
Intel-Macs mit OS X
Textual, Lingo, Colloquy
UNIX/Kommandozeile
irssi, weechat, ircii
Atari ST/TT
AtarIRC
Windows
DANA, IceChat, mIRC

Den Rest der Downloadlinks liefere ich diese Tage nach. Viel Freude beim chatten!

P.S.: Noch ein Tipp: im Chat besser ein paar Minuten Geduld mitbringen. Manchmal holt man sich ja auch einfach eine Tasse Tee oder ist am Telefon, nicht immer kann man innerhalb von 5 Minuten auf jemanden reagieren der gerade hereingekommen ist.

Angelegt: 2013-09-16 20:09:55, geändert: 2014-03-24 01:03:38 von Götz Hoffart

Blog: Neuer Spiegel von knubbelmac.de

Von www.knubbelmac.de gibt es nun einen neuen Mirror, für alle Fälle[1]: ffm.mirror.knubbelmac.de, beim hervorragenden Hoster Uberspace. Ich habe selten so guten Support bekommen wie dort.

[1]: Ich betreibe knubbelmac.de seit Juli 1999, also etwas über 14 Jahre, und plane nicht, daran morgen etwas zu ändern. Aber ich sah schon so viele Sites auf einmal ohne Vorwarnung aus den verschiedensten Gründen verschwinden, da ist eine Kopie besser als keine.

Angelegt: 2013-08-24 15:08:31, geändert: 2014-05-20 00:05:56 von Götz Hoffart

Blog: Kompatibilitätsübersicht aufgefrischt und erweitert

Die Seite zur Kompatibilitätsübersicht der Dateisysteme MFS, HFS, HFS+, ProDOS, FAT und so weiter habe ich aufgefrischt und ergänzt, die Programmkompatibilität der verschiedenen Binärformate ist auch verfeinert worden.

Angelegt: 2013-05-09 14:05:24, geändert: 2014-03-24 01:03:06 von Götz Hoffart

Blog: Mac SE/30 im Schafspelz

Mac SE/30 frontal

Dieser Mac setzt auf Understatement: die Frontbeschriftung deutet auf das Brot-und-Butter-Modell SE 1/40 hin: 68000-Prozessor, 8 MHz, 1 MB RAM, 40 MB Festplatte. Ein typischer Studentenrechner aus den frühen 90ern.

Apple bot ja offiziell ein Upgrade vom SE zum SE/30 durch Hauptplatinenaustausch an. So wurde dessen Leistung locker verdoppelt, meist ist ein SE/30 sogar noch fixer.

Dieses Gerät ist noch schneller: zusätzlich zur SE/30-Hauptplatine ist eine Diimo 68030/50 MHz Beschleuniger­karte mit 32 KB Level-2-Cache verbaut, ein 68882/50 MHz mathematischer Coprozessor sowie 32 MB RAM, durchaus üppig für System 7.1.1. Eine Micron Xceed Grayscale-Grafik­karte bietet auf dem internen Bildschirm statt schwarz-weiß ganze 256 Grau-Abstufungen. Hardwarep0rn!

Da dieser Würfelmac von mir als Arbeitsstation verwendet wird, ist noch eine zweite SuperDrive-Floppy extern angeschlossen (links) sowie ein 1,3 GB Fujitsu-3,5"-MO-Laufwerk (rechts am Rande) zum Datenaustausch und zur Sicherung. Am Netzwerk hängt er mittels LocalTalk - der PD-Slot ist ja bereits mit der Grafikkarte belegt, Ethernet paßt da nicht mehr hinein. Als Eingabegeräte dienen das von mir sehr geschätzte »Apple Keyboard« und eine Kensington 4-Tasten-Maus.

Zum Einsatz kommt der Mac SE/30 für Satz mit Framemaker 3, Textbearbeitung mit Alpha 7, kleineres Grafik-Geschnipsel mit einem Grafikkonverter 3 sowie Color McCheese, chatten mit Broadcast und IRC, Hypercard 2.4-Basteleien und als Screenshot-Maschine für die Knubbelmac.de-Webseiten.

Angelegt: 2013-04-11 23:04:29, geändert: 2014-03-24 01:03:13 von Götz Hoffart

Blog: LAN/MAN/AppleTalk, VersaTerm Pro

Zuwachs in der Software-Sparte LAN, MAN und AppleTalk: Who's there, Broadcast, Apple LocalTalk-Bridge zum Download.

Außerdem VersaTerm Pro, ein funktionsreiches Terminalprogramm, kurz beschrieben.

Angelegt: 2013-04-08 20:04:26, geändert: 2013-04-08 20:04:31 von Götz Hoffart

Blog: Die Jagd nach dem verloren(geglaubten) Schatz

Ich suche es fast so lange wie MAE. Ungefähr acht Jahre. Vor ein paar Wochen wurde ich dann per Zufall fündig. Und nun steht es hier:

SNA•ps  SNA•ps Manager

SNA•ps - eine Software-Schnittstelle, um Macs an IBM OS/390 anzubinden. Eigentlich ein Unding, denn da prallen Welten aufeinander, von der Idee dahinter, der Ausrichtung, dem Geschäftsmodell. Aber sie existiert, sie reizte mich genau deswegen und nun steht sie hier und sieht mich an. »Installier mich!«

Soweit der schöne Teil der Geschichte. Der weniger schöne ist, dass IBM ja leider bis heute kaum ein Herz für Sammler und Bewahrer hat, und es Lizenzen für das OS praktisch nicht gibt. Dabei machen andere Hersteller es vor, da gibt es Lizenzen für Hobbyisten für kleines Geld - und gegen Beschränkungen (bspw. auf maximal 3 User) hat auch keiner was. Nur gegen die Beschränkung, kein Betriebssystem für den eigenen Rechner bekommen zu können. AS/400-Nutzer können ein Lied davon singen, auch MVS gibt es von IBM nur in 25 Jahre alten Versionen überhaupt für Bewahrer digitalen Kulturgutes.

Aber das ist eine andere Geschichte, heute freue ich mich erstmal, dass ich ein Stück Software bewahren konnte. Es gibt nebenan auch etwas mehr Einzelheiten.

Update: Andreas Kohl wies mich netterweise daraufhin, dass ich in meiner Euphorie übersehen hatte, dass es ein 3270-Gateway & -Emulator ist und somit für das, was früher OS/390 und heute z/OS bei IBM ist (vulgo: »dickes Eisen« - Mainframes). Die Mittelklasse (AS/400 bzw. System i) dagegen verwendet 5250, und dafür ist SNA•ps nicht gedacht. Danke für den Hinweis!

Angelegt: 2013-03-19 21:03:49, geändert: 2013-04-11 23:04:22 von Götz Hoffart

Blog: Red Ryder - Terminalprogramm

Neu aufgenommen: Red Ryder 9.4 aus der DFÜ-Mittelsteinzeit, 1986. Kann X-Modem und Kermit, sowie VT100 - ab dem Mac 512k ist man dabei!

Angelegt: 2013-02-19 22:02:25, geändert: 2013-02-19 22:02:11 von Götz Hoffart

Blog: Apple strukturiert wieder um

Leider hat Apple wieder viele Support-/Knowledge-Base-Artikel im Web umgezogen. Nicht nur, dass die alten URLs dabei ungültig wurden, was man leicht vermeiden könnte. Nein, sie wurden auch noch neu nummeriert, so dass ich eben fast eine Stunde lang wieder hinterherrecherchiert habe, wo jetzt welches Dokument zu liegen kommt, um die Links auf knubbelmac.de zu aktualisieren.

Bei den Modellen bin ich damit jetzt durch, der Rest wird noch etwas brauchen. Neu ist das nicht für mich, seit 1999 hat Apple das schon drei- oder viermal umgezogen. Nur - warum ...

s.a. meinen Tweet dazu

Angelegt: 2012-10-14 14:10:59, geändert: 2012-10-14 14:10:31 von Götz Hoffart

Blog: Nettes Detail: MS FORTRAN Compiler-Doku

Der Microsoft FORTRAN Compiler (Version 2.2 von 1986) kommt mit einer umfangreichen Dokumentation im Ringbuchschuber daher. Die Schreiber beweisen einen eigenen Humor:

Abschnitt über Compiler-Optionen:

2.2.6 Card Number Display at Compile Time

Selecting the D option causes the compiler to display the card number of the statement it is processing during passes 1 and 2. During pass 3 it will display the symbolic name of the program unit it s linking.

The D option is primarily a compiler debugging tool: it indicates the card number of the statement where the compiler choked. However, many users swear that the compiler runs faster with card numbers flashing by.

(Hervorhebung durch mich)

Angelegt: 2012-08-12 15:08:26, geändert: 2014-03-24 01:03:19 von Götz Hoffart

Blog: Color MacCheese: Freeware-Malprogramm der Extraklasse

Color MacCheese 3.0: Liebevoll gestaltetes, bloat-armes Malprogramm mit tollen Werkzeugen: als Freeware freigegeben! Color MacCheese von Delta Tao Software: Beschreibung, Bildschirmfotos, Download!

Angelegt: 2012-07-01 13:07:55, geändert: 2012-07-01 13:07:51 von Götz Hoffart

Blog: Musashi und VIP-C

Musashi ist ein Nachfolger für Claris Emailer, bietet mehrere Nutzer und mehrere Accounts pro Nutzer. Shareware, mit Download.

VIP-C: ein C-Interpreter für schnelle Programmentwicklung, mit vielen Beispielen. Löhnware, kein Download.

Angelegt: 2012-06-23 22:06:53, geändert: 2012-06-23 22:06:09 von Götz Hoffart

Blog: Hypercard wird 25

Der Spiegel schreibt heute in einem Artikel »Wie Apple beinahe das Web erfand« zum 25. Geburtstag von Hypercard, dass Apple drauf und dran war, ein Informationsnetz zu begründen, wie es nur vier Jahre später mit dem WWW in Erscheinung trat. Und wie wir alle wissen: Apple hat es nicht gemacht. Warum?

Frühe Chancen

Richtig ist, dass Apple damals eine große Chance vergab: Hypercard hätte viel größer werden können, als es wurde. Es revolutionierte die Hypertext-Dokumentkreation, viele Amateure und Profis konnten endlich ohne tiefere technische Kenntnisse selbst Hypertext-Dokumente zusammenklicken und mittels einfacher Code-Schnippsel in einer leicht verständlichen Sprache erweitern. Nachdem Apple Hypercard den Macs kostenlos beilegte, entstanden innerhalb von wenigen Monaten eine Vielzahl von großen und kleinen Werken, von Enzyklopädien, kleinen Spielchen, Infosysteme über Dinosaurier bis zu Vereinsverwaltungen, Bibliotheks-Ausleihsystemen und Firmenpräsentationen.

Windows tritt auf

Doch der Mikrokosmos war auf Macs beschränkt, was 1987-89 kein großes Wunder war. Windows war praktisch nicht existent, alternative Systeme wie AmigaOS und GEM für den Atari ST nahm man in Cupertino trotz ihrer Verbreitung nicht ernst. Im Forschungsbereich traf man meist auf Workstations mit UNIX oder DomainOS mit recht rudimentären grafischen Oberflächen. Heute wissen wir, dass sich das Spiel ab 1990 stark änderte, als Windows 3.0 auf den Markt kam und schnell Erfolg hat. Aus damaliger Sicht war man sich in Cupertino der eigenen Über­legenheit wohl zu sehr bewusst.

Windows gewann langsam Marktanteile, und spätestens 1992 mit Windows 3.1 nahm das Tempo zu. Gleichzeitig zu den Anfängen dieses Erfolgs hatte Apple Hypercard nicht mehr kostenlos beigelegt: dem Mac mitgeliefert wurde nur noch der kostenlose Betrachter. Das Autorenwerkzeug Hypercard musste nun für 400 DM gekauft werden.

Nicht für Nachbars Rechner

Diese zwei Entwicklungen wurden flankiert durch die Nichtentscheidung, Hypercard gut netzwerkfähig zu machen und auf eine breitere technische Basis für andere Plattformen zu stellen. Apple produzierte damals keinen Hypercard-Betrachter für UNIX/X11 oder Windows. Wollte man also für viele Menschen publizieren, dann war Hypercard eine Sackgasse - man konnte es nur durch Download einzelner Hypercard-Anwendungen (Stacks) verteilen, die aber untereinander nicht über das Internet verknüpft sein konnten. Und UNIX-/Windows-Anwender konnten es gar nicht betrachten.

Prinzipiell war das noch nicht schlimm, denn Alternativen gab es wenig: das Internet war 1989 noch nicht öffentlich für jedermann zugänglich, alternative Netze wie GEnie oder Compuserve glichen eher riesigen Mailboxen (BBS) als dem, was wir heute als Netz betrachten.

Keine Vorstellung von den Möglichkeiten

Apple war damals auf AppleTalk fixiert - ein in sich geschlossenes, für die Zeit geniales Netzwerksystem, das keine Konfiguration benötigte. Man steckte seinen Mac mit einem Kabel ans Netzwerk und war dran. Dies musste fast zu einem Überlegenheitsgefühl führen, das ich für Apple annehme, denn bei PCs musste man zu der Zeit eine Karte einstecken, meist Jumper für hexadezimale Speicheradressen sowie ggfs. Interrupts setzen, Treiber in der richtigen Reihenfolge für DOS laden, TSR starten und kryptisch adressieren. Im UNIX-Umfeld war es nur wenig besser, TCP/IP kannte noch kein DHCP und alles war sehr, sehr rau. So war es wohl fast zwangs­läufig, dass man TCP/IP bei Apple nur mäßig ernst nahm. Und doch wurde TCP/IP mit seinem Eigen­schaften, plattformübergreifend und weltweit vernetzbar zu sein, eine der Grundvoraussetzungen für den Erfolg des WWW.

Eine fehlende Vision zur Vernetzung von Hypercard-Stacks über das langsam entstehende öffentliche Internet (oder zumindest AppleTalk - das fiel Apple auch nicht ein), mangelnde Cross-Plattform-Fähigkeiten, zu kurz verstandenes Profitdenken und schlechte Weiterentwicklung von Hypercard sorgten dafür, dass der Nährboden für Konkurrenzsysteme exzellent war. Die entstehende Informationsgesellschaft war mit Postings im Usenet, Uploads auf FTP-Servern oder allerhöchstens ein paar zusammengewürfelten Dateien auf Gopher nicht mehr zufrieden.

Der dann fast zwangsläufige Erfolg des WWW

Und so konnte das WWW schnell erfolgreich werden: es war gemischt textuell-grafisch wie Hypercard, vernetzt wie Gopher, kostenlos und für fast jedes Betriebssystem verfügbar.

Leider war es grässlich umständlich, dafür angereicherte Inhalte zu erstellen. Zwar gab es früh Autorensysteme - aber logische Verknüpfungen, Abfragen oder auch nur Validierung von Benutzer-Eingaben gab es fürs WWW erst 1996, gute Multimedia-Eigenschaften erst 2012.

Hätte Apple Hypercard größer machen können, als es war? Ja.

Hätte Apple das WWW durch Hypercard überflüssig machen können? Wohl kaum. Dafür waren die Anlagen von Hypercard in die falsche Richtung vorgegeben. Und doch hätte das WWW viele der guten Eigenschaften von Hypercard früher erben sollen.

Apple stellte jegliche Unterstützung für Hypercard im Jahr 2004 ein.

Angelegt: 2012-06-02 22:06:46, geändert: 2012-07-01 13:07:19 von Götz Hoffart

Blog: Übersicht über LocalTalk-/IP-Peripherie

Übersicht über LocalTalk-/IP-Peripherie für alte 68k-/PPC-Macs

Angelegt: 2012-04-11 21:04:03, geändert: 2013-04-04 00:04:07 von Götz Hoffart

Blog: Ohne Netzwerkkarte, aber mit DSL online gehen

Ohne Netzwerkkarte, aber mit DSL online gehen - am Würfelmac: via MacIP ins Internet.

Angelegt: 2012-04-11 21:04:58, geändert: 2012-04-11 22:04:34 von Götz Hoffart

Blog: ExtremeZ-IP und Netatalk erneuert

Einträge über Netatalk und ExtremeZ-IP (AFP-Server) aktualisiert.

Angelegt: 2012-03-18 13:03:31, geändert: 2012-03-18 13:03:14 von Götz Hoffart

Blog: Mac o'lantern

Passend, wenn auch leicht spät für Halloween: die Mac o'lantern.

Angelegt: 2011-11-02 09:11:39, geändert: 2011-11-02 09:11:14 von Götz Hoffart

Blog: Steve Jobs

Apple Inc. meldet, dass Steve Jobs, Mitgründer von Apple, gestern verstorben ist.

Angelegt: 2011-10-06 01:10:38, geändert: 2011-10-06 01:10:59 von Götz Hoffart

Blog: Low quality monitors?

Die durchaus lesenswerte Webseite Contrast Rebellion illustriert das Problem oft schlechten Text-Kontrasts auf Webseiten mit »low quality monitor« - und bildet dazu ein Würfelmac-Icon ab.

Contrast Rebellion Screenshot

Nun hat ein Würfelmac gegenüber heutigen Bildschirmen in einigem zurückzustecken. Aber um die Buntigkeit ging es nicht, und gestochen scharfen schwarz-weißen, kontrastreichen Text stellt auch ein Mac Plus, SE oder SE/30 dar. Oder anders: diesen Rechnern fällt es dank einer gewissen Dualität der Farbauswahl sogar schwer, grauen Text auf dunkelgrauem Grund darzustellen.[1]

Wir fordern daher ein sofortiges Ende der Würfelmac-Diskriminierung in Blogs. Mit offenem Visier und ohne Pseudonym sollen die mal erklären, wie sie auf die Schnapsidee mit dem Icon kamen! #meinSE30hatkeinenlowqualitymonitor

[1] Micron Xceed Grayscale 030 Besitzer überlesen den Satz einfach.

Angelegt: 2011-08-10 10:08:58, geändert: 2011-08-10 10:08:51 von Götz Hoffart

Blog: AFP-Server: ExtremeZ-IP 7.2

Den AFP-File- & Print-Server ExtremeZ-IP 7.2 von GroupLogic der Übersichtstabelle hinzugefügt. Neu ist der AFP-Level 3.3, dafür fiel die Unterstützung von Windows 2000 weg.

Angelegt: 2011-08-02 22:08:54, geändert: 2011-08-02 22:08:04 von Götz Hoffart

Blog: 144 Monate knubbelmac.de

144 Monate Knubbelmac.de. Irgendwie fühlt sich das deutlich unwirklicher an als vor zwei Jahren.

Zwölf Jahre kontinuierli... leider nicht. Eher zwölf Jahre stoßweiser Änderungen, von kontinuierlicher Entwicklung mag ich nicht sprechen. Oft passiert vier Monate lang gar nichts, dann gibt es wieder einen Anfall und es kommen zig Seiten hinzu oder vorhandene werden umstrukturiert. Also eher eruptiv statt evoluti... nun gut.

Demnächst gibt es noch eine kleine Überraschung in Papierform.

Danke an alle Mitstreiter und Unterstützer. Sie haben viel dazu beigetragen, dass Knubbelmac.de so ist, wie es ist: Strukturiert (durch Kritik an meinem vorherigen Durcheinander) und chaotisch (da ich immer wieder willkommene Hard- und Softwarespenden erhalte, die zu neuen Einzelartikeln darüber führen).

Aktualisierung: Gerade ist ein passendes Thema aufgetaucht: Geschichte der Datenträger

Angelegt: 2011-07-22 10:07:10, geändert: 2011-07-22 12:07:25 von Götz Hoffart

Blog: IMAP-Client hinzugefügt: Mail Drop von Carl W. Bell

Tss. Da nutze ich seit Jahren »Mail Drop« als IMAP-Programm auf meinem SE/30, und vergaß völlig, die Referenz darauf hier einzufügen. Nun nachgeholt: Mail Drop 1.2d7k von Carl W. Bell, Baylor University.

Läuft ab 68000 und 2 MB RAM, anspruchsarm und ganz fix.

Angelegt: 2011-06-05 17:06:11, geändert: 2013-04-04 00:04:30 von Götz Hoffart

Blog: Lion läßt kein Rosetta mehr laufen

Nach derzeitigem Kenntnisstand (Mac OS X 10.7 Build 11A430e) wird Lion Rosetta nicht mehr unterstützen. Damit laufen dann reine PowerPC-Programme nicht mehr: Mac OS X Lion ohne Rosetta?

Auffällig ist auch die Annäherung von Lion an den System 7-Look: die Knöpfe sind nun nicht mehr Bonbon-rund, sondern erinnern von der äußeren Form her eher an die Anfänge des Mac OS.

Angelegt: 2011-05-14 00:05:03, geändert: 2012-08-26 04:08:53 von Götz Hoffart

Blog: Suchfunktion im AFP-Server-Vergleich

Für die AFP-Server-Vergleichstabelle habe ich eine Filter- bzw. Suchfunktion eingebaut. Für ausreichend moderne Browser durchsucht sie den Tabelleninhalt per JavaScript, in Echtzeit.

Angelegt: 2011-05-08 01:05:39, geändert: 2011-05-08 01:05:09 von Götz Hoffart

Blog: AFP-Server: Mac OS X Lion (beta)

Mac OS X 10.7 »Lion« bietet im Vergleich zu 10.6 »Snow Leopard« ein neues AFP-Level: 3.4. Für Würfelmacs ändert sich nichts, sie können mit dem AFP-Server in Lion nichts anfangen, da die alten AFP-Level nicht mehr unterstützt werden.

Angelegt: 2011-04-15 21:04:37, geändert: 2011-04-15 21:04:24 von Götz Hoffart

Blog: Preisliste von 1989

Apple-Preisliste von 1989 abgetippt. Mac Plus für 3800 DM, Mac SE/30 4/40 für 13000 DM. Ein Golf kostete damals etwa 20000 DM, ein Mercedes Benz 190D genau 34000 DM.

Angelegt: 2010-12-19 17:12:20, geändert: 2010-12-19 17:12:40 von Götz Hoffart

Blog: Frisch getickert: MountImage und Disk Copy

Jetzt erst fiel mir auf: MountImage und Disk Copy fehlten noch. Dringend. Sie sind feine Werkzeuge, um mit Images auf System 6 und 7 umzugehen.

Angelegt: 2010-10-17 21:10:50, geändert: 2010-10-17 21:10:23 von Götz Hoffart

Blog: Voll iPad-kompatibel!

Knubbelmac.de ist nach langen, intensiven und ausdauernden Tests mit dem iPad nun voll durch uns iPad-zertifiziert. In einem selbstaufopfernden Einsatz stellten wir eine Akkuladung lang fest, dass das iPad dank der guten Code-Qualität von Knubbelmac.de und der guten Optimierung unsererseits ein äußerst flottes Gerät ist, um die Knubbelmac.de-Seiten zu konsumieren.

Screenshot: Knubbelmac.de auf dem iPad

Interessant ist übrigens auch, dass der Safari-Webbrowser im iPad OS 3.2 den Protokollpräfix »http://« wegläßt.

Angelegt: 2010-04-11 17:04:33, geändert: 2014-03-24 01:03:27 von Götz Hoffart

Blog: Foto-Kalender 2010: neue Software

Wir nutzen nun, nach langer Abwägungsphase, die Software »Popeye 2.0« statt »Galleriffic« für die Knubbelmac-Foto-Galerie. Die Hauptgründe sind, dass Popeye 2.0 besser auf Systemen ohne Javascript aussieht und funktioniert, und dass es besser mit dem iPad unter iPhone OS 3.2 harmoniert.

Angelegt: 2010-04-10 16:04:33, geändert: 2010-04-10 16:04:37 von Götz Hoffart

Blog: Pixels - Retro-Spiel-Film

Im Wortsinne ein Spiel-Film im Retrostil ist »Pixels«. (via qxm)

Angelegt: 2010-04-09 23:04:28, geändert: 2010-08-29 21:08:43 von Götz Hoffart

Blog: Kurz vorgestellt: Claris Organizer

Claris Organizer als Vordenker und Vorläufer von iCal & Adressbuch. Wir haben auch noch ein Extra gefunden, das es heute leider nicht mehr gibt!

Angelegt: 2010-02-28 13:02:40, geändert: 2010-02-28 13:02:49 von Götz Hoffart

Blog: System 6 wieder online

Dank den FTP-Admins von cs.tu-berlin.de ist System 6 deutschsprachig wieder verfügbar, nachdem Apple ja nur noch die englischsprachigen Varianten anbietet und ftp.phil.uni-sb.de die Pforten schloss.

Angelegt: 2010-01-28 21:01:36, geändert: 2010-01-28 21:01:43 von Götz Hoffart

Blog: Bigscreen

Bigscreen bietet virtuelle Pixel für den Würfelmac: Auflösungen sind nach Wunsch einstellbar, bspw. 640×550 Pixel, am Bildschirmrand des echten Bildschirms wird dann gescrollt.

Angelegt: 2010-01-21 20:01:55, geändert: 2010-01-21 21:01:53 von Götz Hoffart

Blog: Foto-Kalender 2010

Britt Schilling zog mit uns los und das Ergebnis ist nun online: der Foto-Kalender 2010 mit Würfelmac-Fotos aus Freiburg und Umgebung ist fertig. Der Kalender zum ausdrucken folgt noch.

Am SchönbergIm KornfeldIm Parkhaus KomturplatzIm Aufzug KomturplatzAm GüterbahnhofAls Beifahrer der JUH Am Uni-SportparkIn der DreisamAm Freiburger MünsterBei AristotelesVor dem KG IVBei St. Peter
Angelegt: 2010-01-10 22:01:54, geändert: 2010-01-25 21:01:34 von Götz Hoffart

Blog: Token Ring Support für Netatalk

Der Knubbelmac-Unterstützer PoC und meine Wenigkeit wünschen sich schon lange Unterstützung für Token Ring im freien AFP- und PAP-Serverpaket »Netatalk«. Nun fanden wir in didier nicht nur ein offenes Ohr, sondern auch eine willige (Programmier-)Hand - und erste Patches für Netatalk funktionieren auch schon ganz gut! Ein schönes Weihnachtsgeschenk, ein großer Dank gebührt didier!

Angelegt: 2009-12-23 19:12:34, geändert: 2009-12-23 19:12:43 von Götz Hoffart

Blog: Serverumzug

Durch einen notwendigen Serverumzug war knubbelmac.de für ungefähr 90 Minuten offline und nicht am Netz. Alle Dienste laufen nun wieder und knubbelmac.de freut sich auf die kommenden ruhigen Tage.

Angelegt: 2009-12-17 21:12:51, geändert: 2009-12-17 21:12:59 von Götz Hoffart

Blog: Was gibt es Neues?

Knubbelmac.de wird seit einiger Zeit auch gezwitschert, damit stehen nun drei Wege zur Verfügung um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Angelegt: 2009-11-21 15:11:29, geändert: 2009-11-21 15:11:42 von Götz Hoffart

Blog: Datenaustausch mit Nullmodem

Als »Netzwerk für arme Leute« kann man den Datenaustausch mittels Nullmodemkabel bezeichnen. Er hat den großen Vorteil, dass er in wenigen Minuten betriebsbereit ist und außer einem einfachen Kabel keinerlei Hardware-Anschaffungen benötigt.

Erreichbare Geschwindigkeiten schwanken je nach Würfelmac-Modell zwischen 1,8 KB/s und 5,5 KB/s, als Gegenstelle kann Windows, Mac OS X, BSD, Linux, OS/2 und fast alles andere dienen: mehr unter Datenaustausch mittels Nullmodemkabel

Angelegt: 2009-11-21 14:11:38, geändert: 2009-11-21 14:11:23 von Götz Hoffart

Blog: Cisco beendet AppleTalk-Unterstützung

Cisco bietet nach IOS 12.4(24)T keine Unterstützung mehr für AppleTalk an - die entsprechenden Funktionen werden aus dem Router- und Switch-Betriebssystem IOS entfernt. Damit kann man bald keine Router/Switches mehr im Produktivbetrieb (vulgo: am Internet) betreiben und AppleTalk gleichzeitig nutzen. AppleTalk-Routing muss daher nach »innen« verlagert werden.

Siehe auch AppleTalk Support Discontinuation.

Angelegt: 2009-11-14 21:11:56, geändert: 2009-11-14 21:11:13 von Götz Hoffart

Blog: Webzugriffe-Allzeithoch

Heute gab es ein unerklärliches Allzeithoch bei Webzugriffen: Eine Tages-Steigerung um deutlich mehr als Faktor zwei.

Ungewöhnlich sind solche Ausreißer, wenn ich keinen Anlaß erkennen kann: etwa weil kein runder Geburtstag ist und keine Presseverlinkung dafür verantwortlich ist. Zwei Drittel aller Besucher wollten sich den Eintrag zu Multiplan 1.02 ansehen.

Knubbelmac-Allzeithoch
Angelegt: 2009-10-23 00:10:22, geändert: 2009-10-23 00:10:49 von Götz Hoffart

Blog: Knubbelmac zwitschert

Frisches zum Thema 68k-Macs und Knubbelmac.de findet sich jetzt auch bei Twitter.

Angelegt: 2009-10-04 21:10:47, geändert: 2009-10-04 23:10:59 von Götz Hoffart

Blog: AFP-Server-Tabelle mit Sortierung und mehr Optionen

Die Große Tabelle der AFP-Server (»GTAS«) wurde überarbeitet. Sie bietet mehr Möglichkeiten beim Ein- und Ausblenden von Optionen sowie Sortiermöglichkeiten. Nebenbei wurde viele Einträge überarbeitet. Fehlerhinweise und Ergänzungen nehme ich gerne entgegen.

Vorher:
Screenshot GTAS (vorher)

Nachher:
Screenshot GTAS (nachher)

Angelegt: 2009-10-04 19:10:13, geändert: 2009-10-04 19:10:54 von Götz Hoffart

Blog: Snow Leopard ohne AFP 2.2

Der in Mac OS X 10.6 »Snow Leopard« eingebaute AFP-Server bietet kein AFP-Level 2.2 mehr an. Damit können sich keine Macs mit Mac OS 9 mehr mit einem Snow-Leopard-Server via AFP verbinden.

Angelegt: 2009-08-31 23:08:49, geändert: 2009-08-31 23:08:01 von Götz Hoffart

Blog: Snow Leopard kürzt bei der Rückwärtskompatibilität

Apples neues Betriebssystem »Snow Leopard«, auch als Mac OS X 10.6 bekannt, kürzt weiter bei der Rückwärtskompatibilität.

War mit der Vorgängerversion Leopard noch ein Drucken via AppleTalk/PAP möglich, so muss man in Snow Leopard auf TCP/IP bzw. IPP oder LPR zurückgreifen. AppleTalk-Drucker muss man daher via Printserver anschließen, der zum Rechner hin IPP oder LPR spricht und zum Drucker hin PAP. Siehe auch Apples Eintrag in der Knowledgebase: AppleTalk is a protocol that is not supported in Mac OS X v10.6.

Bereits mit Panther (10.3) wurden einige alte AFP-Level bis einschließlich Version 2.1 gestrichen, mit 10.4 flog DDP (AppleTalk) als Transportprotokoll für AFP ganz heraus. Die mit 68k-Würfelmacs am besten verträgliche Mac OS X Version ist Jaguar (10.2), da dort AFP-Verbindungen noch voll unterstützt werden. Allerdings läuft diese Version nur auf G3- und G4-Rechnern sowie auf den allerersten G5. AFP-Verbindungen sind mit Snow Leopard zu 68k-Macs nicht mehr möglich.

Für Benutzer von Snow Leopard bleibt die Installation von Emulatoren wie Mini vMac, Basilisk II oder SheepShaver, um 68k-Mac-Software ablaufen lassen zu können.

Angelegt: 2009-08-29 15:08:37, geändert: 2009-08-29 15:08:16 von Götz Hoffart

Blog: Stromausfall, diesmal geplant

Knubbelmac.de war heute Nacht nicht in Betrieb, da eine planmäßige Stromabschaltung seitens des Energieversorgers angekündigt war.

Angelegt: 2009-08-28 11:08:36, geändert: 2009-08-28 11:08:39 von Götz Hoffart

Blog: 10 Jahre knubbelmac.de

Oft werde ich gefragt, warum und wie ich Knubbelmac.de ins Leben gerufen habe. Um bei der Antwort nicht jedes mal zwei Stunden wild gestikulierend auf dem Münsterplatz von Japa^WTouristen fotografiert zu werden gibt es zum runden Jubiläum heute (22.7.2009) einen Abriß der Anfänge.

Der Anfang war ein Atari ST

Ernsthaft angefangen habe ich mit dem Atari 1040STF[*]. Der Amiga 1000 bot keine professionelle Software und war nicht flimmerfrei, PCs waren lahm und es gab nur DOS, und der Mac war für den Schüler, der ich damals war, mit deutlich über 8000 DM unbezahlbar. Der Atari hatte eine ähnliche Oberfläche für nur 2000 DM, nicht umsonst hieß er in Anspielung an den damaligen Chef von Atari, Jack Tramiel, auch »Jackintosh«. Es war, auch rückblickend, eine gute Kaufentscheidung.

Über die Jahre las und arbeitete ich mich in User Interface Design ein und die Bücher für GEM/TOS am Atari gaben sanfte Hinweise zu den AHIGs, den Apple Human Interface Guidelines. Also las ich auch die. Gutes Zeug, das auch so manchem Webdesigner von heute guttun würde.

Der Wechsel zum Macintosh

Mit der Plattform Atari ging es ab 1992 steil bergab und ich sah mich nach anderen Ufern um. Zwischenzeitlich gab es von Apple eine Low-Cost-Baureihe (»LC«), später Performa genannt. So kam ich zum Performa 475 (»die Pizzaschachtel«), auch ein guter Rechner, solide, leise, schnell, hohe Grafikauflösung. Aber die Bilder aus den AHIGs von den Anfängen der Mac-GUI ließen mich nicht los und ich entdeckte die Würfelmacs für mich nachträglich. Ende 1998 musste ich mir einen SE/30 aus dem Kleinanzeigenteil der Macwelt kaufen. Vielen Dank noch an den netten Kölner, der mir für 400 DM einen Würfelmac mit völlig eingebrannter Bildröhre schickte, die er als »technisch top« beschrieben hatte. Von dieser Behauptung wollte er auch am Telefon nicht Abstand nehmen.

Die Motivation für knubbelmac.de

Aber meinem Feuer für das Thema tat das kaum einen Abbruch. Die nächsten SEs und Plus kamen hinzu und ich stellte fest, dass es entgegen meiner Erfahrungen von Mitte-Ende der Achtziger durchaus bezahlbare oder gar kostenlose oder freie Software für diese Rechner gab, aber kaum eine Stelle an der das beschrieben war. Einige amerikanische Websites pflegten den Vintage-Kult, aber mit einem Webseiten-Stil, der heute als Web 0.7 beschrieben werden dürfte: Frames, Blinki-GIFs und Font-Salat.

Mir schwebte da etwas ohne diesen Ballast, dafür mit mehr und deutschsprachigem Inhalt vor. Unterhalb der hoffart.de-Domain wuchsen Anfang 1999 erste Inhalte mit Beschreibungen, wie man mit den SE und SE/30 ins Internet kommt (mit MacTCP und FreePPP) und welche Textverarbeitungen es gibt und gab. Das war der Nukleus, aus dem dann am 22. Juli 1999 knubbelmac.de entstand. Die Seiten wurden sehr schubweise ausgebaut, monatelange Phasen des Stillstands wurden abgelöst von heftigen Um- und Ausbauten.

Ein Grundproblem, das mich seitdem begleitet ist die Struktur und die Hierarchie der Seiten, mit denen ich noch nie wirklich glücklich war. Die Umbauten in diesem Bereich mündeten in einer viele Kilobyte langen mod_rewrite-Anweisungswüste für den Webserver, der hunderte alte Adress- und Seitenangaben für die inzwischen veralteten Knubbelmac-Versionen auf die aktuellen Adressen umschreibt. So funktionieren auch alte Links und Bookmarks aus der Zeit von 1999 größtenteils noch heute.

Moderne Technik, dokumentarische Inhalte

Es war mir auch stets ein Anliegen, dass die Seiten zumindest weitgehend auch mit wirklich alten Browsern wie Netscape 2 oder Internet Explorer 2.1 betrachtbar bleiben. Darum sind viele moderne Entwicklungen wie AJAX oder PNG-Bilder für Knubbelmac.de außen vor geblieben; früh aber legte ich Wert auf die Trennung von Inhalt und Gestaltung via HTML und CSS, auch da dies die Wartbarkeit gerade für alte Browser deutlich vereinfacht. Der Kern von Knubbelmac.de ist heute mit komprimierter Auslieferung, aggressiver Cache-Optimierung und einem kleinen CDN sehr modern, nur die Erscheinungsweise passt nicht ins Web-2.0-Bild.

Die ursprüngliche Idee, die Website von eventuell mehreren 68k-Macs als Webserver ausliefern zu lassen musste ich schnell wieder fallen lassen, sie ging nie in den Produktivmodus. Die Angriffe im Netz zu der Zeit waren so zahlreich, dass die aus einer freundlicheren Phase der DFÜ stammenden 68k-Rechner kaum noch Resourcen für die ernsthaften Anfragen von Surfern zur Verfügung stellen konnten. Ein massiver Hardware-Einsatz von Firewalls und ähnlichem modernen Kram hätte das zwar mildern können, dem ganzen aber seinen Retro-Charme genommen.

Das Interesse der Leserschaft hat gegenüber Anfang des Jahrtausends zwar leicht nachgelassen, wohl auch da zum einen Würfelmacs rarer werden und zum anderen weil inzwischen viel deutschsprachige »Konkurrenz« entstanden ist, aber eine dreistellige Anzahl von »unique visitors« pro Tag generiert immer noch wöchentliche Zuschriften per E-Mail, über die ich mich sehr freue.

Ausblick

Für die Zukunft gibt es noch so viel zu tun und zu schreiben, dass ich das Ganze in einer Projektmanagement-Software steuere, um den Überblick zu behalten.

In naher Zukunft wird es Fotos von Britt Schilling geben sowie der Ausbau der Themen Drucken, Netzwerke sowie Software-Einträge.


Die Eckdaten für Nur-Mac-Kundige: Motorola 68000 mit 8 MHz, 3.5" DD-Diskettenlaufwerk mit 720-810 KB, Betriebssystem komplett im ROM (keine Bootdisk nötig, wenn auch möglich, also ähnlich wie beim Mac Classic), externer Monitor mit 640×400 Pixeln monochrom bei 72 Hz flimmerfrei, SCSI-Verschnitt namens ACSI, grafische Oberfläche GEM.

Angelegt: 2009-07-22 23:07:48, geändert: 2009-07-26 01:07:21 von Götz Hoffart

Blog: Der Excel-Vorläufer: Multiplan

Vor Excel präsentierte Microsoft Multiplan auf dem Mac: die erste MS-Tabellenkalkulation. Jetzt mit Screenshots auf Knubbelmac.de!

Angelegt: 2009-07-13 21:07:32, geändert: 2009-07-13 21:07:54 von Götz Hoffart

Blog: Netzwerk-Software-Sparte

AppleShare File Server 2.0, AppleShare Print Server 2.0 sowie MacNFSd: erste Einträge in der LAN-/MAN-Sparte (Netzwerk).

Angelegt: 2009-07-12 22:07:04, geändert: 2009-07-12 22:07:20 von Götz Hoffart

Blog: MultiFulti-Geräte sowie Bridges zwischen LocalTalk und Ethernet

Seite über gebräuchliche LocalTalk-Ethernet-Geräte wie Brücken sowie die Cayman GatorBox, die NFS-Server als AFP-Server getarnt dem Mac serviert oder auch LPR-Drucker via PAP anbietet.

Angelegt: 2009-07-05 20:07:46, geändert: 2009-07-12 16:07:41 von Götz Hoffart

Blog: MPW hinzugefügt

Neuer Eintrag über Apples »Macintosh Programmer's Workshop« (MPW) Entwicklungssystem mit Download-URL und vielen Lesestoff-Verweisen.

Angelegt: 2009-07-05 20:07:05, geändert: 2009-07-05 20:07:04 von Götz Hoffart

Blog: Web-Ausfall durch Stromausfall

Durch einen Stromausfall war auch der Webserver von Knubbelmac.de betroffen, so dass der Rechner am 16. und 17.06.2009 nicht erreichbar war. Tut uns leid für den Ausfall.

An dieser Stelle auch nochmals der Hinweis auf den Spiegel-Server: mirror.knubbelmac.de.

Angelegt: 2009-06-18 12:06:52, geändert: 2009-06-18 13:06:46 von Götz Hoffart

Blog: Wolframalpha sucht

Die neue Suchmaschine Wolfram|alpha stochert bei manchen Themen noch etwas im Nebel: Wolframalpha

Angelegt: 2009-05-18 23:05:32, geändert: 2009-05-18 23:05:49 von Götz Hoffart

Blog: Neuer Eintrag bei den AFP-Servern: ExtremeZ-IP 6

Den Eintrag über ExtremeZ-IP 6 zur Liste der AFP-Server hinzugefügt. Neu in der Version sind die Spotlight-Netzwerksuch-Unterstützung und AFP 3.2.

Angelegt: 2009-04-21 23:04:16, geändert: 2009-04-21 23:04:38 von Götz Hoffart

Blog: Knubbelmac-Mirror, reloaded

Unter mirror.knubbelmac.de wurde ein neuer Spiegel eingerichtet, der besser zu pflegen ist. Der Mirror ist nicht tagesaktuell.

Dank erneut an PoC für die Zurverfügungstellung der Kapazitäten.

Angelegt: 2009-04-05 00:04:55, geändert: 2009-04-05 00:04:56 von Götz Hoffart

Blog: Eine spannende Zeit

Ein kluger Artikel von Peter Glaser bei Technology Review über Umbrüche in der EDV-Industrie und den nachgelagerten Kulturschockwellen sowie über den Koch von Cäsar.

Angelegt: 2009-03-30 23:03:32, geändert: 2009-04-04 16:04:24 von Götz Hoffart

Blog: Disk-Werkzeuge aufgenommen

Software-Archiv-Einträge für Lido 7.5.6 von Surf City, MicroNet Utility (MNU) und CDFinder 3.0.2.

Angelegt: 2008-12-15 17:12:36, geändert: 2008-12-15 17:12:57 von Götz Hoffart

Blog: Emulatoren von und für Mac OS

Software-Sparte eingeführt: Emulatoren von und für Mac OS.

Angelegt: 2008-12-07 23:12:42, geändert: 2008-12-07 23:12:19 von Götz Hoffart

Blog: Gefunden: TOPS Terminal

Dank den Archivaren von cd.textfiles.com habe ich TOPS Terminal wieder gefunden, einen der ersten Telnet-Clients für den Mac aus dem Jahr 1988.

Angelegt: 2008-11-22 00:11:29, geändert: 2009-07-26 01:07:15 von Götz Hoffart

Blog: Stromausfall in Freiburg

Heute mittag war ein weitreichender Stromausfall in Freiburg festzustellen. Dadurch bedingt war knubbelmac.de ungefähr drei Stunden nicht erreichbar. Wir danken für die Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen.

Angelegt: 2008-11-12 16:11:14, geändert: 2008-11-12 16:11:11 von Götz Hoffart

Blog: Programmiersprachen II

Software-Archiv-Eintrag für TML Pascal II.

Angelegt: 2008-11-02 22:11:03, geändert: 2008-11-02 22:11:04 von Götz Hoffart

Blog: Programmiersprachen

Software-Archiv-Einträge für Chipmunk Basic, Staz Software FutureBasic sowie Symantec Think Pascal hinzugefügt.

Angelegt: 2008-10-26 16:10:18, geändert: 2008-10-26 16:10:29 von Götz Hoffart

Blog: X-Server

Die X-Server MacX und MI/X wurden ergänzt.

Angelegt: 2008-10-18 02:10:18, geändert: 2008-10-18 02:10:36 von Götz Hoffart

Blog: LSI TotalNet Advanced Server

Dank Eddie McClendon von LSI konnte ich die AFP-Server-Daten zu LSI TotalNet Advanced Server 7.2 ergänzen.

Angelegt: 2008-08-19 21:08:49, geändert: 2008-08-19 21:08:50 von Götz Hoffart

Blog: Knubbelmac-Mirror

Unter http://knubbelmac.pocnet.net wurde ein Spiegel eingerichtet. Der Mirror ist nicht tagesaktuell.

Danke an PoC für die Zurverfügungstellung der Kapazitäten.

Angelegt: 2008-08-02 21:08:13, geändert: 2014-03-19 22:03:37 von Götz Hoffart

Blog: Historie nachgereicht

Irgendwas war da noch. Ich spürte es. Nur sah ich es nicht.

Jetzt weiß ich es: Die Historie fehlte noch.

Angelegt: 2008-07-25 02:07:09, geändert: 2008-07-25 02:07:18 von Götz Hoffart

Blog: Knubbelmac.de-Archiv

Die bis zum 22.7.2008 »gültigen« knubbelmac.de-Seiten sind nun ins Archiv unter http://2004-2008.archiv.knubbelmac.de/ verschoben worden. Ältere Site-Zustände werden nach und nach folgen. Das Archiv ist von der Suchmaschinen-Indexierung ausgenommen.

Angelegt: 2008-07-24 10:07:51, geändert: 2008-07-24 10:07:35 von Götz Hoffart

Blog: Relaunch 2008

Es ist vollbracht. Nach über vier Jahren Vorbereitungszeit ist knubbelmac.de heute pünktlich zum 9. Geburtstag nun in einer stark überarbeiteten Version online gegangen.

Noch immer frage ich mich, wo der Unterschied ist, ob MS Word:mac 2008 zwanzig Sekunden auf meinem MacBook zum starten braucht oder MS Word 5.1a siebzehn auf meinem Mac SE/30. Die Texte, die ich damit schreibe, werden durch das Programm nicht gehaltvoller.

Neu sind stark überarbeitete Software-Download-Seiten, der AFP-Server-Vergleich sowie unzählige kleine und größere Verbesserungen.

Es bleibt knubbelig!

Angelegt: 2008-07-22 11:07:54, geändert: 2008-07-22 11:07:47 von Götz Hoffart

Blog: 6. Süddeutscher Mac-Flohmarkt

Am Samstag, 21.6.2008 findet in Heilbronn der »6. Süddeutsche Mac-Flohmarkt« statt.

Von 9 bis 15 Uhr hat man Gelegenheit, Hardware, Software, Bücher und andere Mac-relevante Dinge zu kaufen, verkaufen, tauschen oder zu verschenken.

Der Eintritt für Besucher und Aussteller ist kostenlos; da Stellfäche und Tische begrenzt sind, bitten wir um Anmeldung. Mehr Infos gibt es unter www.mac-flohmarkt.de

Angelegt: 2008-05-12 12:05:59, geändert: 2008-11-16 16:11:31 von Götz Hoffart

Blog: AFP-Server-Vergleich: Jaffer

Jaffer ist ein AFP-Server, geschrieben in Java. Sicher noch nichts für Produktivsysteme, schreibt der Autor doch so schön: This software is not extensively untested.

Spannend ist so etwas natürlich allemal, und so ist er nun auch in der AFP-Server-Vergleichstabelle zu finden: AFP 2.3, 3.1 und DHX128.

Angelegt: 2008-04-10 00:04:47, geändert: 2008-04-10 00:04:41 von Götz Hoffart

Blog: AppleShare 3.0.1

Endlich konnte ich ein originales AppleShare 3.0.1 aus dem Jahr 1992 ergattern. Frische Tests gibt's gleich nebenan, in der AFP-Server-Übersichtstabelle. Gegenüber AppleShare 2.0 war es ein großer Schritt: es setzt System 7 statt System 6 voraus, kann AFP 2.1 und »nebenher« (d.h. nicht dediziert) laufen.

Erstmals war der Print Server auch gleich im Paket mit drin, zu Zeiten von AppleShare 2.0 war dieser noch ein separates Produkt.

Angelegt: 2008-04-09 02:04:41, geändert: 2008-04-09 02:04:20 von Götz Hoffart

Blog: Umbau auf CMS

Umbau begonnen auf ein Content Management System.

Angelegt: 2006-06-11 00:06:00, geändert: 2006-06-11 00:06:00 von Götz Hoffart

Blog: AFP-Server-Übersichtstabelle

Eine Übersichtstabelle aller (mir) bekannten AFP-Server angelegt.

Angelegt: 2005-08-11 00:08:00, geändert: 2009-04-04 21:04:57 von Götz Hoffart

Blog: Beginn der Arbeiten am Relaunch IV

Angelegt: 2005-04-03 00:04:00, geändert: 2005-04-03 00:04:00 von Götz Hoffart

Blog: CD-ROM-Sparte

Neue Sparte CD-ROM, CD-Brenner. Optische Scheiben am Knubbelmac? Kein Problem, egal ob Fremdlaufwerk oder Apple-Produkt. Mit Treiberübersicht und vielen Links.

Angelegt: 2004-08-07 00:08:00, geändert: 2004-08-07 00:08:00 von Götz Hoffart

Blog: Grafikprogramme

Neue Sparte Grafikprogramme. Photoshop kennt jeder; Photonick 1.99, NIH Image 1.62 und FuturePaint 2.0 sind zu unrecht wenig geläufig und bieten professionelle Funktionen - kostenlos.

Angelegt: 2004-05-16 00:05:00, geändert: 2004-05-16 00:05:00 von Götz Hoffart

Blog: RSS für Knubbelmac.de

RSS-Kanal der Neuerungen (ein Paradoxon! ein Paradoxon!)

Angelegt: 2004-03-31 00:03:00, geändert: 2004-03-31 00:03:00 von Götz Hoffart

Blog: Halbautomatischer IDN-Proxy

Ein halbautomatischer IDN-Proxy für alte Browser.

Angelegt: 2004-03-29 00:03:00, geändert: 2015-07-26 18:07:41 von Götz Hoffart

Blog: Für Namensvergesser

knubbelmac.de ist jetzt auch unter www.würfelmac.de erreichbar - und natürlich nach wie vor unter www.knubbelmac.de, www.knuddelmac.de und www.knuffelmac.de.

Angelegt: 2004-03-25 00:03:00, geändert: 2004-03-25 09:03:00 von Götz Hoffart

Blog: Bessere Modellübersicht

Modellübersicht stark überarbeitet

Angelegt: 2004-01-24 00:01:00, geändert: 2004-01-24 09:01:00 von Götz Hoffart

Blog: Mehr Internet-Programme aufgeführt

Verzeichnis der Internet-Programme aktualisiert und aufgestockt. Externe Verweise aktualisiert.

Angelegt: 2004-01-06 00:01:00, geändert: 2004-01-06 00:01:00 von Götz Hoffart

Blog: 68k-CPU-Übersicht

Der Hardware-Sparte eine Untersektion 680x0 CPUs hinzugefügt.

Angelegt: 2003-08-27 00:08:00, geändert: 2003-08-27 00:08:00 von Götz Hoffart

Blog: Teilweise Nichterreichbarkeit

Routing-Probleme des knubbelmac.de-Hosters führten zum zeitweisen Ausfall der Website.

Angelegt: 2003-08-27 00:08:00, geändert: 2003-08-27 00:08:00 von Götz Hoffart

Blog: Internet-Zugang aufgeteilt

Internet-Zugang in drei Abstufungen und je für Modem oder Gateway beschrieben. Neue Seiten zu Modem/ISDN und Netzwerk.

Internet allegro moderato ("Zugang +")
Für Mac Plus, Mac SE, Classic mit 2 MB RAM.
Newsgroups, E-Mail, FTP, Gopher, Telnet mit System 6.0.7.
Internet allegro ma non troppo ("Zugang ++")
Für Mac Plus, Mac SE, Classic mit 4 MB RAM.
Newsgroups, E-Mail, FTP, Gopher, Telnet, Chat, Web mit System 7.0.1.
Internet prestissimo ("Zugang +++")
Für SE/30, Classic II, Color Classic o.ä. mit mehr als 4 MB RAM.
News, FTP, Gopher, Telnet, Chat, SSH, E-Mail, Web.
Angelegt: 2003-08-23 00:08:00, geändert: 2004-01-06 09:01:00 von Götz Hoffart

Blog: Sparten-Ausdifferenzierung

Angelegt: 2003-08-20 00:08:00, geändert: 2003-08-20 10:08:00 von Götz Hoffart

Blog: Mehr Screenshots

Viele, viele Screenshots bei den Textverarbeitungen und der Bürosoftware hinzugefügt. Icons hinzugefügt.

Angelegt: 2003-07-26 21:07:00, geändert: 2003-07-26 21:07:00 von Götz Hoffart

Blog: Vier Jahre Knubbelmac.de

Vier Jahre Knubbelmac.de

Angelegt: 2003-07-26 00:07:00, geändert: 2003-07-26 10:07:00 von Götz Hoffart

Blog: Mein Knubbelmac.de

Auf meiner Spielwiese muss ich natürlich jedem zweiten Trend hinterherlaufen. Daher: Mein Knubbelmac.de bietet einige wenige Einstellungen zur Personalisierung der Website auf eigene Bedürfnisse. Wenn man es benutzen mag, werden diese Einstellungen in einem Cookie abgelegt.

Angelegt: 2003-07-23 00:07:00, geändert: 2003-07-23 10:07:00 von Götz Hoffart

Blog: Relaunch III

Relaunch III

Angelegt: 2003-07-15 18:07:00, geändert: 2003-07-15 18:07:00 von Götz Hoffart

Blog: Webhoster-Umzug

Webhoster-Umzug zu Pingnet Deutschland.

Angelegt: 2003-04-11 00:04:00, geändert: 2003-04-11 10:04:00 von Götz Hoffart

Blog: Der Macintosh ist volljährig.

Der Macintosh feierte am 24.1.2002 seinen 18. Geburtstag.

Angelegt: 2002-01-24 00:01:00, geändert: 2002-01-24 00:01:00 von Götz Hoffart

Blog: Relaunch III geplant

Beginn der Vorarbeiten zum Relaunch III.

Angelegt: 2001-11-05 00:11:00, geändert: 2001-11-05 09:11:00 von Götz Hoffart

Blog: Steckplätze

Mac SE, SE/30, Colour Classic und Color Classic II haben jeweils eigene Steckplatztypen.

Angelegt: 2001-04-30 00:04:00, geändert: 2001-04-30 00:04:00 von Götz Hoffart

Blog: Freeware-Büroanwendungen

Kostenlose Büroanwendungen wie WordPerfect, Fullwrite, NisusWriter, NisusWriter Compact, RagTime 3.2 Privat und OzTeX ergänzt.

Angelegt: 2001-03-16 00:03:00, geändert: 2001-03-16 00:03:00 von Götz Hoffart

Blog: Relaunch II

Neue Linkleiste - noch Knubbelmac-kompatibler!

Die Verweise sind nun tabellenlos horizontal angeordnet, Untermenüpunkte erscheinen als zweite Zeile.

Angelegt: 2001-03-10 00:03:00, geändert: 2001-03-10 00:03:00 von Götz Hoffart

Blog: Seitenübersicht ist endlich fertig

Angelegt: 2001-03-01 00:03:00, geändert: 2001-03-01 00:03:00 von Götz Hoffart

Blog: Internet-Anleitung stark überarbeitet

Angelegt: 2001-02-26 00:02:00, geändert: 2001-02-26 00:02:00 von Götz Hoffart

Blog: Beschreibung von System 6

System-6-Beschreibung und -Hilfen
Angelegt: 2000-10-23 00:10:00, geändert: 2000-10-23 00:10:00 von Götz Hoffart

Blog: Internet by call

Internet by call aufgefrischt - ein letztes mal. Aktualität ist in dem schnellen Markt für Nischenberichterstatter wie Knubbelmac.de nicht zu gewährleisten, daher ist es nur ein Sprungbrett zu den Anbietern.
Angelegt: 2000-10-23 00:10:00, geändert: 2000-10-23 00:10:00 von Götz Hoffart

Blog: Verweise ausgebaut

Verweisliste stark geändert und ausgebaut.
Angelegt: 2000-10-13 00:10:00, geändert: 2000-10-13 00:10:00 von Götz Hoffart

Blog: Übersetzung ins Englische

Übersetzung ins Englische deutlich vorangetrieben.
Angelegt: 2000-08-19 00:08:00, geändert: 2000-08-19 00:08:00 von Götz Hoffart

Blog: Ungültige externe Verweise

Einige Software-Links funktionieren derzeit leider nicht. An dem Problem wird gearbeitet.
Angelegt: 2000-08-09 00:08:00, geändert: 2000-08-09 00:08:00 von Götz Hoffart

Blog: System 7 wieder offiziell verfügbar

Danke, Apple! System 7.0.1 deutsch ist wieder vom Apple-Webserver verfügbar.
Angelegt: 2000-08-09 00:08:00, geändert: 2000-08-09 00:08:00 von Götz Hoffart

Blog: Bessere Navigationshilfen

Navigation stark überarbeitet, v.a. im Fußbereich. Externe Links sind kursiv geschrieben.
Angelegt: 2000-07-06 00:07:00, geändert: 2000-07-06 00:07:00 von Götz Hoffart

Blog: Neue Tips, Tricks und Infos zur Hardware

Angelegt: 2000-07-04 00:07:00, geändert: 2000-07-04 00:07:00 von Götz Hoffart

Blog: Archivquellen geändert

Tut mir leid, zwei Wochen lang waren viele Archive nicht erreichbar. Hoffentlich hält die neue Quelle länger
Angelegt: 2000-07-02 00:07:00, geändert: 2000-07-02 00:07:00 von Götz Hoffart

Blog: Apple-Handbücher wieder online!

Angelegt: 2000-05-25 00:05:00, geändert: 2000-05-25 00:05:00 von Götz Hoffart

Blog: Systemsoftware-Bereich stark überarbeitet

Angelegt: 2000-05-11 00:05:00, geändert: 2000-05-11 00:05:00 von Götz Hoffart

Blog: Internet-CbC-Beispiele

Angelegt: 2000-02-19 00:02:00, geändert: 2000-02-19 00:02:00 von Götz Hoffart

Blog: Begonnen, die Internet-Anleitung zu erweitern

Angelegt: 2000-02-05 00:02:00, geändert: 2000-02-05 00:02:00 von Götz Hoffart

Blog: maus.computer.mac.nostalgie

Spezielle Mac-Nostalgie-Newsgroup (maus.computer.mac.nostalgie) demnächst auf den Newsservern verfügbar.
Angelegt: 2000-01-02 00:01:00, geändert: 2000-01-02 00:01:00 von Götz Hoffart

Blog: Mariner Write aufgenommen

Angelegt: 1999-12-01 00:12:00, geändert: 1999-12-01 00:12:00 von Götz Hoffart

Blog: Excalibur

Angelegt: 1999-11-14 00:11:00, geändert: 1999-11-14 00:11:00 von Götz Hoffart

Blog: Bessere Verlinkung über <LINK>-Tags, neue Verweise

Angelegt: 1999-11-04 00:11:00, geändert: 1999-11-04 09:11:00 von Götz Hoffart

Blog: Launch I

Angelegt: 1999-07-26 00:07:00, geändert: 1999-07-26 10:07:00 von Götz Hoffart

Verfolgen, was es Neues gibt!

Letzte Änderung: 2013-04-11, 23:31:35 (CEST)
Knubbelmac.de | Mail an den Webmaster Götz Hoffart | Über diese Seite | Neueste Tweets
Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Bitte lesen Sie das Impressum.