Internet-Zugang mit 68k-Macs

Schritt-für-Schritt-Anleitungen anhand dreier Beispielkonfigurationen, wie man den eigenen Würfelmac ins Internet bringt.

Internet allegro moderato (»Zugang +«)
Für Mac Plus, Mac SE, Classic mit 2 MB RAM.
Geeignet für: Newsgroups, E-Mail, FTP, Gopher, Telnet, mit System 6.0.7.
Internet allegro ma non troppo (»Zugang ++«)
Für Mac Plus, Mac SE, Classic mit 4 MB RAM.
Geeignet für: Newsgroups, E-Mail, FTP, Gopher, Telnet, Chat, mit System 7.0.1.
Internet prestissimo (»Zugang +++«)
Für SE/30, Classic II, Color Classic o.ä. mit mehr als 4 MB RAM.
Geeignet für: Newsgroups, E-Mail, FTP, Gopher, Telnet, Chat, SSH, mit System 7.1 oder neuer

Man sollte allerdings im Einsatzbereich des World Wide Web (»surfen«) keine Wunder erwarten: alte Web-Browser laufen zwar auf den Kisten, sind aber äußerst, äußerst langsam mit heutigen Websites. Hatte ich schon das »äußerst« betont? Und fast alle heutigen Websites nutzen sehr stark JavaScript - außer ein paar rühmlichen Ausnahmen wird man keine modernen Websites mit Spaß mit einem Würfelmac anschauen können.

Für die anderen (Internet-Client-)Einsatzgebiete wie E-Mail, Newsgroups, FTP, Gopher, Telnet oder Chat per IRC eignen sich die Würfelmacs jedoch gut.

FAQ - Häufig gestellte Fragen und die Antworten dazu.

Ich besitze einen Kabel-/DSL-Router oder einen Unix-/Linux-Router. Kann ich diese Geräte für den Internetzugang verwenden?
Es ist sogar sehr zu empfehlen. Je weniger der Würfelmac selbst tun muß, desto schneller ist er. Wer einen Router benutzt, egal welcher Art, läßt diesen das PPP erledigen, so dass der Würfelmac weniger schwitzen muß. Die Beschleunigung ist deutlich zu spüren. PPP ins Internet sollte man heutzutage nicht mehr mit dem 68k-Mac machen.
Kann man ein PC-Modem oder ein PC-ISDN-Gerät am Mac anschließen?
Ja, man kann handelsübliche Modem oder ISDN-Geräte benutzen, sofern sie a) eine serielle bzw. RS232-Schnittstelle besitzen und b) den AT-Befehlssatz (auch als Hayes bekannt) beherrschen. Näheres siehe die Modem/ISDN-Sparte.
Besser eignet sich aber ein Kabel-/DSL-Router, um den Mac ins Internet zu hieven.
Braucht man ein spezielles Modemkabel?

Ja. Der Mac verwendet die Buchsen der DIN-Norm Mini-DIN8. Näheres siehe die Modem/ISDN-Sparte.

Kann ich mit dem 68k-Mac skypen? WhatsAppen?
Äh. Nein. Und das ist gut so.
Kann man mit den alten Macs auch Onlinebanking betreiben?
Nicht mehr. Die Banken haben die jeweiligen Zugänge abgeschaltet.
Ist man mit alten Mailprogrammen zu neuen wie Outlook kompatibel?
Ziemlich. Mailprogramme müssen sich an Internet-Standards (genannt RFC) halten. Tun sie das nicht, sind sie schlecht. Die hier vorgeschlagenen Programme Eudora, Claris Emailer und MacSOUP sind dabei besonders problemlos.
Outlook und Outlook Express halten sich übrigens an viele Internet-Standards überhaupt nicht.

Generell gilt: Die drei Lösungen sind nur Beispiele - natürlich kann man auch auf einem SE/30 mit System 6 statt System 7 ins Internet. Und die Beschreibungen funktionieren prinzipiell auch für andere 68k-Macs wie die Mac II-Baureihe, die LC- und Performa-Baureihen und für die Quadra-, Centris- und PowerBook-Modelle.

Interne Links zum Thema

Verfolgen, was es Neues gibt!

Letzte Änderung: 2016-03-19, 19:17:00 (CET)
Knubbelmac.de | Mail an den Webmaster Götz Hoffart | Über diese Seite | Neueste Tweets | Mastodon
Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Bitte lesen Sie das Impressum.