Denken, tippen, texten.

Alte Rechner sollte man nicht mit neuester Software überfordern. Ältere Programme sind meist völlig ausreichend - was braucht man denn ausser Text, Fussnoten, Tabellen und Grafikeinbindung? Diese Anforderungen wurden auch schon vor fünfzehn Jahren (und mehr) erfüllt, dafür braucht es kein 500 MB Office-Paket.

Daher rate ich zu älterer Software mit einem meist ausreichenden Funktionsumfang. Viele Programme sind kostenlos erhältlich, meist ist nur ein Download notwendig oder eine wirklich nicht erwähnenswerte Summe zu zahlen. Vor allem RagTime, OzTeX, Nisus Writer, MS Word 5.1a, WriteNow und WordPerfect sind einen Blick wert. Diese Textverarbeitungspakete leisten, was man zum Texten und Gestalten braucht.

Die Texteditoren (für reinen Text ohne Formatierungen) sind nach nebenan zu den Werkzeugen umgezogen.

Derzeit 15 Programm-Einträge vorhanden.

ClarisWorks

Ein sogenanntes »integriertes Paket«, das Textverarbeitung, Datenbank, Tabellenkalkulation, Mal- und Zeichenprogramm sowie ein Terminal in sich vereint. Von der Datenbank sollte man nicht allzuviel erwarten, aber für die Vereinsmitgliederverwaltung reicht es allemal. Das Terminal ist mangels eingebautem Z-Modem etwas spartanisch, baut aber auf der Apple Communication Toolbox auf und läuft daher auch auf den neuesten Macs noch sauber.

ClarisWorks wurde bis 2004 noch als AppleWorks zu Version 6.2.9 weiterentwickelt. Version 1.0 lief noch unter System 6 auf 68000ern und bis Version 3.0 unter System 7 auf 68000ern, spätere Versionen benötigen ColorQuickdraw und System 7 oder neuer. Die Versionen ab 6.1 benötigen mindestens Mac OS 8.1 und einen PowerPC. Der Nachfolger iWork für Mac OS X kann zum Teil ClarisWorks-Dokumente öffnen, besser klappt es mit den Texten, gar nicht gehen die Datenbanken.

Leider kenne ich keine zuverlässige Quelle, wo man heute noch ein ClarisWorks mit einer Versionsnummer kleiner 5 günstig erstehen kann. Es existieren u.a. deutsche und englische Versionen.

Download:
Kein Download-Angebot hier, da Löhnware, die bisher nicht freigegeben wurde.
Links:
ClarisWorks-FAQ
A Brief History of ClarisWorks

 Bildschirmfotos

Lizenz: Löhnware, Veröffentlichung: 1991, Sprache: Deutsch, hinzugefügt: 2008-03-26

Framemaker 3

Framemaker ist neben LaTeX das wohl mächtigste Textverarbeitungs- und Satzsystem. Hervorragende Absatzformat-Funktionen, zuverlässiger Tabellensatz, klare Format- und Inhaltstrennung, stabil laufend - es bleiben kaum Wünsche offen.

Framemaker 3 kann heute nicht mehr neu gekauft werden. Damals noch bei Frame Technology im Vertrieb, wechselte es kurz nach Erscheinen der Version 3 zu Adobe. Dort wurde es bis zur heutigen Version 8 weiterentwickelt, aber alle wesentlichen Satzfunktionen waren bereits zu Zeiten von Frame Technology enthalten.

Zum Download gibt es hier die Demoversion 3.0 sowie den Framereader, der Framemaker-Dokumente anzeigen kann. Die Vollversion von Framemaker wird in der Version 6 noch für den Mac verkauft, läuft aber nicht mehr auf 68k-Macs.

Download:
Framereader 3 (444 KB)
Framemaker 3.0 Demoversion (1,6 MB)
Seite mit Werbe-Video zu Framemaker 3.0

Läuft auf: System 6: nein | System 7.0/7.1: ja | System 7.5.x: ja | A/UX 3.x: ja | A/UX 2.0: nein

 Bildschirmfotos

Lizenz: Demo, Veröffentlichung: 1994, Sprache: Deutsch, hinzugefügt: 2008-03-26

FullWrite 2.0.6

Eine einfach gehaltene, aber mächtige Textverarbeitung, die auch auf dem Mac SE und ähnlichen Geräten (Plus, Classic, PowerBook 100, Portable) noch tadellos läuft. Schön: es gibt jede Menge Wörterbücher (US Englisch, Deutsch, Dänisch, Französisch, Italienisch, Holländisch etc.) dafür. Leider ist Akimbo insolvent, Neuerwerbungen sind nicht mehr möglich. Glück im Unglück: FullWrite wurde kurz vor dem Ableben von Akimbo zur freien Benutzung zur Verfügung gestellt. Eine (beiliegende) Seriennummer ist für den Betrieb notwendig, die Wörterbücher waren jedoch kostenpflichtig.

Achtung: FullWrite läuft nicht mit dem Modern Memory Manager, d.h. man kann maximal System 7.5.5 einsetzen. Nach verschiedenen Anwenderberichten läuft die Textverarbeitung nicht mit Mac OS 7.6, wohl aber mit 8.0, 8.1 und 9.x.

Ashton-Tate produzierte auch Full Impact, eine Tabellenkalkulation.

Download:
FullWrite 2.0.6 Vollversion mit Seriennummer (Englisch, ca. 1,3 MB)
Kurzbeschreibung:
FWToolbox.pdf (869 KB; PDF)
Produktinformationen:
20 years of FullWrite Professional (via archive.org)

Läuft auf: System 6: nein | System 7.0/7.1: ja | System 7.5.x: ja | A/UX 3.x: ja | A/UX 2.0: nein

 Bildschirmfotos

Lizenz: Freeware, Veröffentlichung: 1997-01-21, Sprache: Englisch, hinzugefügt: 2008-03-26

Hanmac Word K-2.0.6

Leistungsfähige Textverarbeitung mit Hang zum Layout/DTP. Es ist unverständlich dass dieses Programm hierzulande nicht bekannter ist - es bietet viele durchdachte Funktionen und läuft stabil. Selbst große Pakete wie Quark XPress könnten hier einiges lernen.

Läuft ab 68020 (besser 68030), auf dem PowerPC auch nativ; 30$ Shareware. Nur in englischer und koreanischer Sprache verfügbar.

Download:
Hanmac-Word-K_2.0.6_Install.bin (lokal, 1.9 MB)
Presse:
Kurztestbericht der Zeitschrift c't aus dem Jahr 1998

 Bildschirmfotos

Lizenz: Shareware, Veröffentlichung: 2004-05-30, Sprache: Englisch, hinzugefügt: 2008-03-26

icWord 2.0

Wer neuere Microsoft-Word-Dateien wie von Version 6 lesen möchte, ohne sich Word kaufen zu müssen, der kann auf icWord (sprich: I-see-Word) zurückgreifen. Die Datei kann dann gedruckt oder Bestandteile über die Zwischenablage herauskopiert werden. icWord ist kommerzielle Software.

Downloads:
icWord2.sit (lokal, 3.7 MB)
Homepage icWord (via archive.org; von 2008)

Lizenz: Löhnware, Veröffentlichung: 2001-10-22, Sprache: Englisch, hinzugefügt: 2008-03-26

MacWrite

MacWrite scheint inzwischen von Apple/Claris freigegeben worden zu sein (TIL-Note 54825). Es ist gerade für wirklich kleine Macs bestens geeignet, dafür darf man nicht allzu hohe Ansprüche an Funktionsreichtum nach heutigem Maßstab an diese Textverarbeitung haben.

Lizenz: Freeware, Veröffentlichung: 1984, Sprache: Deutsch, hinzugefügt: 2008-03-27

Mariner Write Lite 1.0.6

In Deutschland ist Mariner Write seltsamerweise wenig bekannt - dabei ist es klein, schnell und es existieren deutsche Wörterbücher. Die Lite-Version 1.06a, die im wesentlichen gegenüber der grossen Version an Tabellen und Kopf-/Fußzeilenkomfort abgespeckt wurde, ist sogar mit einer deutschsprachigen Oberfläche erhältlich.

Benötigt mindestens zwei Megabytes RAM und System 7.0.

Download:
Mariner Write Lite 1.06a.sit.bin (1 MB, FTP)
DeutschesPlugin106a.sit.bin - deutsche Benutzeroberfläche für obiges Programm (lokal, 40 KB)

 Bildschirmfotos

Lizenz: Freeware, Veröffentlichung: 1999-03-22, Sprache: Englisch, hinzugefügt: 2008-03-27

Microsoft Word 1.0

Word 1.0 erschien zwei Tage vor dem einjährigen Geburtstag des Apple Macintosh: am 22.1.1985. Geliefert auf einer einseitigen 3,5" Diskette samt Systemsoftware bot es verschiedene Schriften, Tabulatoren, Fußnoten, Fußzeilen, Seitennummerierung und so weiter. Grafikeinbindung und Tabellensatz sucht man noch vergeblich, dafür kommt das Programm mit 125 KB auf der Diskette aus.

Da der Apple Laserwriter noch nicht auf den Markt gebracht wurde, sind die Druckertreiber für heutige Mac-Verhältnisse eher exotisch: Typenrad- und Nadeldrucker. Echtes WYSIWYG war damit noch nicht zu schaffen. Mitgeliefert wurden Treiber names Imagewriter, Diablo 630, AppleDaisy, NEC 7710, Typewriter und Brother.

Als einziges Exportformat wird »Text« unterstützt, also ein ASCII-Export.

 Bildschirmfotos

Lizenz: Löhnware, Veröffentlichung: 1985-01-22, Sprache: Englisch, hinzugefügt: 2008-04-19

Microsoft Word 5.1a

Microsoft Word 5.1a für den Macintosh ist eine sehr umfangreiche und stabile Textverarbeitung; wichtig ist dabei der Postfix »a« in der Versionsnummer. Mehrspaltiger Satz, Fußnoten, ausführliche Indizes und Serienbriefe sind mit Word 5.1a gut realisierbar. Ein echtes Brot- und Butter-Programm - und für lange Zeit das beste Word, Microsoft legte mit Version 6.0 eine Bauchlandung hin.

Die Unterstützung seitens Microsoft für Word 5.x endete erst nach über 8 Jahren, am 1.6.2001 (siehe Microsoft Übersichtstabelle Lifecycles). Zu der Zeit gab es bereits Mac OS X, das zeigt, wie beliebt und häufig eingesetzt Word 5.1a zu dieser Zeit noch war.

MS Word 5.1a kann (natürlich) nicht mehr als Neuware bezogen werden. Aber man findet es manchmal auf Flohmärkten, bei Online-Auktionen oder bei Freunden, Agenturen, Instituten, die die Software nicht mehr benötigen.

Hinweis: Das Installationsprogramm von MS Word 5.1a hat bei der Installation auf große Festplatten Probleme, die richtige Kapazität zu ermitteln und meldet (fälschlicherweise), dass der Platz nicht ausreiche. Hier hilft, vorher mit DiskCopy 6.3 ein Disk-Image von z.B. 40 MB anzulegen, es zu mounten und die Installation auf dieses Laufwerk erfolgen zu lassen. Danach kann man den Word-Ordner einfach auf die Festplatte ziehen und das Disk-Image in den Papierkorb schieben.

 Bildschirmfotos

Schöner Aprilscherz zu Microsoft Word 5.1a für Mac OS X.

Lizenz: Löhnware, Veröffentlichung: 1993, Sprache: Deutsch, hinzugefügt: 2008-03-28

Nisus Compact

Neben dem großen Bruder Nisus Writer (s.u.) existiert auch eine Compact-Version, die nur 680 KB RAM benötigt und trotzdem einiges zu bieten hat. Man kann neben dem englischsprachigen Wörterbuch und Thesaurus auch deutschsprachige verwenden, die jedoch der kostenlosen Version nicht beiliegen. Nachteile: Tabellen lassen sich nur über Tabulatoren einfügen.

Download
Nisus Writer 4.1.6

 Bildschirmfotos

Lizenz: Freeware, Veröffentlichung: 1995-07-18, Sprache: Englisch, hinzugefügt: 2014-07-11

Nisus Writer 4.1.6

Nisus 4.1.6 wurde vom Hersteller als ältere, aber voll funktionsfähige, Version zum Download freigegeben. Es existiert auf Anfrage auch eine deutsche Version. Nisus bietet beliebige Zurücknahmen von Aktionen, diskontinuierliche Selektionen, Tabellen, frei wählbare Tastaturkürzel, Grafikeinbindung und -bearbeitung und eine Makrosprache. Unterstützt auch WorldScript II und somit Sprachen wie Japanisch, Arabisch und Hebräisch.

Download
Nisus Writer 4.1.6
Es wird die Registrationsnummer benötigt, die man von Nisus zugesandt bekam. Neue kann man leider nicht mehr anfordern laut Nisus-Website.

Auf den Downloadseiten findet man nur englische Versionen, es gab jedoch auch auf diversen Zeitschriften-CDs deutsche Versionen.

 Bildschirmfotos

Lizenz: Freeware, Veröffentlichung: 1998-09-10, Sprache: Englisch, hinzugefügt: 2014-07-11

OzTeX

Wer hohe Ansprüche an die Satzqualität seiner ausgedruckten Werke hat, wer umfangreiche Textarbeiten zu bewältigen hat oder Formeln setzen muss, der sollte sich LaTeX (sprich: Latech; griech.: tau-epsilon-chi) genauer ansehen.

LaTeX ist kein WYSIWYG-Textverarbeitungsprogramm wie die anderen hier aufgezählten - ähnlich wie bei HTML strukturiert man seinen Text durch eingestreute Marker: \section für eine Überschrift etwa oder \footnote. Klingt kompliziert? So schwer ist's nicht. Mit einem LaTeX-Spickzettel von ein paar Seiten ist das erste Dokument schnell gesetzt und gelungen.

LaTeX bietet eine exzellente Ausgabequalität, es ist auf fast jeder Plattform verfügbar (Mac von System 6.0.5 bis Mac OS X, Windows 3.x bis Vista, Unix, Linux, BSD, OS/2, Amiga, Atari, BeOS, Acorn/RiscOS, DOS ...), es läuft äusserst stabil (mir ist es seit 1992 nicht ein einziges mal abgestürzt oder hat einen Text zerstört) und man kann selbst sehr umfangreiche Arbeiten mit bspw. 1000 Seiten noch auf alten Macs bearbeiten.

OzTeX (sprich: Osstech) ist eine sehr komfortable und einfach zu installierende LaTeX-Umgebung für den Mac ab dem Plus und System 6. Das Programm ist Shareware.

Download:
OzTeX 4.0g (FTP, ca. 12 MB)
OzTeX 4.0g Zusatz (FTP, ca. 3 MB)
Alpha 7.4.2 (Text-Editor, ca. 3,3 MB) für System 7
Alpha 4.0.3 (Text-Editor, ca. 210 KB) für System 6

 Bildschirmfotos

Lizenz: Shareware, Veröffentlichung: 1999-03-22, Sprache: Englisch, hinzugefügt: 2008-03-27

RagTime 3.2

RagTime 3.2 wurde früher für viel, viel Geld verkauft - es war eines der flexibelsten Programme seinerzeit: Man kann im Text rechnen, Rahmen drehen, überlagern, verketten und so aufwendige Seitengestaltungen vornehmen. Die Bedienung ist für Benutzer »herkömmlicher« Textverarbeitungen zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, aber das vom Hersteller so benannte »Business Publishing« trifft es für RagTime gut. Die Programmsuite ist für äusserst stabiles Laufverhalten bekannt.

RagTime 3.2 wurde eine Zeitlang als »Privat«-Edition vom Hersteller für 15,- EUR vertrieben; leider wurde das eingestellt. Jetzt bleibt nur noch der Download. RagTime liegt deutschsprachig vor.

Versionen ohne »Privat«-Etikett dürfen auch im gewerblichen Umfeld eingesetzt werden. Neu sind diese kaum noch zu beschaffen, aber auf dem Gebrauchtmarkt erhält man sie immer noch - samt des hervorragenden Handbuchs.

Heise-Ticker-Meldung zu RagTime »Privat«

Läuft ab System 6.0.2 und 1 MB RAM, empfohlen sind 2 MB. Neuere Versionen für Mac OS X und Windows existieren.

Für neuere Rechner mit mehr Leistung und ab Mac OS 8.x existiert zusätzlich RagTime Privat 5.6.1.

Download:
RT3.2_DE installieren.sea.bin (ca. 2,6 MB)
RT3_euro_anpassen.sit (Euro-Anpassung, 35 KB)
RT3.2_LastUpd Deutsch_CH.sit (DE-CH-Anpassung, 1 MB)

 Bildschirmfotos

Lizenz: Freeware, Veröffentlichung: 1998-08-25, Sprache: Deutsch, hinzugefügt: 2008-03-27

WordPerfect 3.5e

Viele Features gibt es nicht, die einem spontan einfallen zu Textverarbeitungen, die Corel WordPerfect nicht beherrscht. Obwohl es sich am Mac nie wirklich gegen Microsoft Word durchsetzen konnte, war es immer eine funktionsreiche Alternative. Die Versionen 2.0 und 3.0 hatten viele Verfechter, die die gute Integration ins Mac-Umfeld und die Funktionen lobten, aber die vielen Möglichkeiten müssen auch gefunden werden können ...

WordPerfect 3.5e wurde vor einiger Zeit von Corel zum Download freigegeben. Die Systemanforderungen sind für mittlere Würfelmacs bewältigbar: System 7.0 oder höher, Mac mit ColorQuickdraw (also kein Plus, SE, Classic), mind. 2 MB RAM, 6 bis 16 MB Plattenplatz. Überraschenderweise läuft dieses große Programmpaket (24 MB Installationsarchiv!) auch auf älteren Macs noch relativ zügig. Es ist in dieser kostenlosen Downloadversion nur auf Englisch verfügbar.

Version 3.5e hat eine spezielle Behandlung für A/UX, so dass dem Einsatz hier nichts im Wege steht. Die ältere Version 3.1 läuft sogar noch auf System 6.0, einem 68000-Prozessor (Mac SE, Plus, Classic) und 2 MB RAM. Trotz der anscheinend niedrigen Versionsnummer 3.5e ist dieses Mac-Wordperfect kompatibel mit WordPerfect for Windows 7.

Bei Tidbits findet sich ein wohlmeinender Testbericht zur Version 3.0.

Download:
Word Perfect 3.5e Download-Link (24 MB) (via web.archive.org)
tech.groups.yahoo.com/group/wordperfectmac - Website einer Benutzergruppe um Wordperfect. Für Mitglieder (die Mitgliedschaft ist kostenlos) gibt's den Thesaurus, ein Wörterbuch und Silbentrennungen für viele Sprachen sowie Makropakete, Vorlagen und vieles mehr.
Nicht für Würfelmacs:
WordPerfect-Patch-Update für Mac OS 8/9 (0,4 MB)
WordPerfect-Spotlight- & -Quicklook-Plugin für Mac OS X 10.4 oder neuer

 Bildschirmfotos

Läuft auf: System 6: nein | System 7.0/7.1: ja | System 7.5.x: ja | A/UX 3.x: ja | 68000: nein

Lizenz: Freeware, Veröffentlichung: 1999-08-18, Sprache: Englisch, hinzugefügt: 2008-03-28

WriteNow! 4.02

Rasant schnelle Textverarbeitung mit guter Absatz- und Fußnotenverwaltung sowie herrlich einfacher Tabellenfunktionalität. WriteNow von T/Maker ist für sein stabiles Laufverhalten bekannt und läuft auch auf Mac Plus und SE mit nur 1 MB Arbeitsspeicher.

Löhnware, Bezugsquelle: nur auf dem Gebrauchtmarkt oder als vergessener Lagerrestposten erhältlich - meine 4.01 konnte ich einem Freund abkaufen, der sie für 5,- DM bei einem Buchladen aus der Ramsch­kiste erstanden hat, die ISBN ist 1-56434-896-2, Softkey International GmbH, 81477 München.

Nur in englischer Sprache verfügbar.

Exportformate:
WriteNow, MacWrite, MS Works, RTF
Importformate:
WriteNow, MS Word 4/5, MacWrite II, MS Works, Wordperfect (DOS und Windows), RTF
Grafik-Importformate:
EPS, PICT, MacPaint
Systemanforderungen:
ab Mac 512ke, 1 MB RAM (2 MB mit System 7), System 4.2 oder höher (läuft auch unter Mac OS 9.2.2 und in Classic), Finder 6.0 oder höher, 5.5 MB freier Festplattenplatz.
Updates:
Updater von 4.0 nach 4.02 - Änderungen:
Includes an updater for the WriteNow program and a new version of the WriteNow to RTF filter. This update fixes some printing bugs, problems with large tables and problems with RTF exports. NOTE: The enclosed updater will not work on WriteNow 4.0.1.
WriteNow! 4.01 nach 4.02 Updater (US-Version), ca. 20 KB

 Bildschirmfotos

Lizenz: Löhnware, Veröffentlichung: 1993-12-21, Sprache: Englisch, hinzugefügt: 2008-03-28

Verfolgen, was es Neues gibt!

Letzte Änderung: 2014-07-11, 22:31:02 (CEST)
Knubbelmac.de | Mail an den Webmaster Götz Hoffart | Über diese Seite | Neueste Tweets
Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Bitte lesen Sie das Impressum.